CHECKLISTE HOCHZEITSVORBEREITUNGEN
Eine Checkliste, die ihnen die bei ihrer Hochzeitsplanung behilflich sein soll. Die Liste ist
sehr umfangreich und am besten drucken sie die Liste aus.


12 bis 6 Monate vor der Hochzeit:
- Erstellen sie einen Budgetplan für ihre Hochzeit
- Überlegen Sie sich die ersten Rahmenbedingungen für ihre Hochzeitsfeier
- Soll die Trauung am Standesamt oder/und in der Kirche stattfinden?
- Wollen sie eine ländliche/festliche Hochzeit- eine Hochzeit im kleinen Rahmen oder eine
große Hochzeit feiern?
- Beginnen sie eine erste Gästeliste zu erstellen um zu sehen wie viele Gäste sie eventuell
einladen werden.
- Wann soll die Hochzeit stattfinden? Überlegen sie sich ein erstes Wunschdatum
- Sie brauchen für die Hochzeit natürlich Trauzeugen, beginnen sie daran zu denken wer
diesen Part auf ihrer Hochzeit übernehmen darf
- Stellen sie anhand der vorläufigen Gästeliste einen Kostenplan auf. Je nach Hochzeit können
sie alleine für Speis und Trank etwa 40 - 100 Euro pro Person rechnen. Des weiteren kommen
Kosten für Hochzeitskleid und Bräutigamanzug, Ringe, Fotograf, Hochzeitsfilmer
Dekoration, Fahrzeugmiete, Kirche, Hochzeitsformalitäten, Musik... usw dazu. Je nach Größe
und Einzigartigkeit der Hochzeit kommen schnell Kosten von 10.000 - 15.000 Euro oder noch
mehr zusammen.
- Beginnen sie die Location für ihre Hochzeit zu suchen (je früher desto besser, egal ob
schöne Kirchen oder Lokale für ihre Hochzeitsfeier, sie sind oft lange vorher ausgebucht)


6 bis 4 Monate vor der Hochzeit:
- Vereinbaren sie am Standesamt einen Termin (meistens erst 6 Monate vor der Hochzeit
möglich) In kleineren Städten und Ortschaften wird es eher seltener zu Terminkollissonen mit
anderen Hochzeitspaaren kommen. Bei großen Standesämtern versuchen sie den ersten
Termin am Tag zu bekommen, dann müssen sie nicht mit anderen Hochzeitern auf die
Trauung warten
- Das Aufgebot bestellen. Besprechen sie mit dem Pfarrer Einzelheiten zu ihrer Hochzeit,
meist wird ihnen der Pfarrer ein Ehevorbereitungsgespräch anbieten (ähnlich Taufgespräch)
Ein guter Pfarrer wird sie unterstützen so gut es geht , klären sie vorab, ob sie die Kirche
dekorieren dürfen, ob gefilmt und fotografiert werden darf..
- Organisieren sie ein nun ein paar Lokalaugenscheine bei in Frage kommenden Lokalitäten.
Wenn sie die Lokale nicht kennen spielen sie ruhig Mister Anonym und testen sie
beispielsweise bei einem Familienessen den Service, wer hier schon patzt der wird bei einer
großen Feier meistens auch nicht brillieren. Seien sie gerecht aber hart, schließlich wird
gerade in diesem Bereich sehr viel Geld investiert. Feilschen sie um den Preis und holen sie
mindestens zwei Angebote ein..... versuchen sie soviel wie möglich in Pauschalpreisen
auszuhandeln und lassen sie sich das ausgemachte schriftlich bestätigen
- Sollten sie nicht in einem Lokal ihre Hochzeit feiern, spätestens jetzt wird es Zeit Angebote
bei Partyveranstaltern, Zeltverleihern, Caterer usw einzuholen
- Beginnen sie mit der Suche nach einem Hochzeitsfotografen und einen Hochzeitsfilmer
(achten sie bei Hochzeitsfilmern das mindestens 2 Kameras zum Einsatz kommen)
- Ein wichtiger (leider auch teurer) Punkt ist die Hochzeitsmusik, treten sie so früh wie
möglich mit Bands die in Frage kommen in Verbindung. Ein DJ ist meistens günstiger aber
eignet er sich auch für eine Hochzeit?
- Planen sie den Polterabend
- Überlegen sie sich welches Hochzeitsfahrzeug sie für ihre Hochzeit verwenden werden
- Überlegen sie die Gestaltung und Bestellung von Hochzeitskarten, Einladungskarten,
Danksagungen ( Vermeiden sie wenn möglich selbst gemachtes mit dem Tintenstrahldrucker -
gerade Hochzeitseinladungen werden oft ein Leben lang aufgehoben) Viele Druckereien
haben speziell für Hochzeiten spezielle Drucksorten (Hochzeitsets) im Angebot
- Überlegen sie sich was sie sich zu ihrer Hochzeit an Geschenken wünschen, und wie sie ihre
Wünsche an ihre Gäste übermitteln (zum Beispiel ein Hochzeitstisch in einem Geschäft,
Geldgeschenke oder eine Liste wo jeder Gast etwas streichen darf)
- Wenn sie auf Hochzeitsreise gehen wird es nun auch Zeit diese zu buchen... (Wichtig: dabei
auch Impfvorschriften und Fristen beachten)


3 bis 4 Monate vor der Hochzeit:
- Haben sie eigentlich schon ein Brautkleid und einen Hochzeitanzug?
- Sollten sie zB eine Trachtenhochzeit feiern machen sie die Hochzeitsgäste frühzeitig darauf
aufmerksam...
- Beginnen sie Nachbarn und gute Geister zu organisieren, die ihnen bei der Hochzeitsfeier
ein wenig helfen (zB. Ausschank im Freien, Parkplatz reservieren, einweisen...., am nächsten
Tag aufräumen.)
- Bringen sie ihre Gästeliste auf aktuellen Stand und versenden sie spätestens 2 Monate vor
der eigentlichen Hochzeit die Hochzeitseinladungen
- Schon Trauringe und Gravur organisiert?


1 bis 2 Monate vor der Hochzeit:
- Sehen sie die zurück bekommenen Hochzeitseinladungen durch. Wie hoch ist nun die
tatsächliche Gästezahl?
- Bestellen Sie Blumen und Dekoration für Kirche, Hochzeitslokalität, Hochzeitsfahrzeug,
vergessen sie nicht auf den Brautstrauß, Anstecker für die Gäste und sonstigen
Blumenschmuck (evtl. Blumenkinder?)
- Mit der Gastronomie die letzten Details zu Ablauf, Dekoration und endgültige Gästeliste
besprechen.....
- Hochzeitstorte bestellen
- Hochzeitsbuch besorgen, evtl Einwegkameras für die Tische organisieren, evtl kleine
Andenken für die Hochzeitsgäste.


2 Wochen vor der Hochzeit:
- Überlegen sie den Tischplan für ihre Hochzeit
- Laufen sie ihre Schuhe ein (es wird ein sehr langer Tag), passt das Brautkleid?
- Bei Flitterwochen; Machen sie die letzen Reisevorbereitungen für die Reise. Drucken sie
sich eine Reisecheckliste aus und gehen diese gesondert durch
- Rufen Sie noch einmal Firmen an die auf ihrer Hochzeit eine Rolle spielen und prüfen Sie,
ob alles in Ordnung ist (Hochzeitsfotograf, Hochzeitsband, Blumenservice, Catering,
Gastronomie, Hochzeitstorte.......) vergewissern sie sich das alle wissen wann und wo sie sein
müssen...
1 Woche vor der Hochzeit:
- Friseurtermin für Braut und Bräutigam vereinbaren (gönnen sie sich einen Hausbesuch)
- Nochmals die Hochzeit Checkliste durchgehen und vergessene Punkte herausschreiben.
- Bei Hochzeitsreise: Tickets vom Reisebüro holen, Koffer packen, dafür sorgen das sich wer
um die Wohnung kümmert....
1 Tag vor der Hochzeit:
- Geld für Dienstleister, Lieferanten, Musikanten, Gastronomie.. .vorbereiten
- Letzter Check von Brautkleid, Accessoires und Hochzeitsanzug
- Dokumente fürs Standesamt herrichten
- Eheringe vorbereiten
- Die wichtigsten Helfer und Dienstleister anrufen, ob alles wie besprochen läuft
- Bräutigam aus der Wohnung rausschmeißen und ihn erst vorm Traualtar wieder sehen
Achtung:
Mit der Hochzeit-Checkliste wird vieles abgedeckt, bestimmt jedoch auch einiges vergessen.
Sehen sie die Liste als Gedankenanregung und Unterstützung, aber keinesfalls als „Perfekte
Anleitung für eine Hochzeitsfeier".